Zu den Bildern... 

Im Namen tragen wir das Erbe des Herzogtums Berg. An unseren Häusern tragen wir den Schiefer des Rheinischen Schiefergebirges. Und im Charakter tragen wir die Vielseitigkeit der Landschaft und des, zugegeben, oft verregneten Wetters. Die höchste Eisenbahnbrücke und die erste Trinkwassertalsperre Deutschlands sowie das sicherste Verkehrsmittel der Welt, sind Beweis genug für die inspirierende Wirkung dieser Region auf die Menschen die hier leben.

Mit dieser Website möchten wir dem kreativen Einfluss Luft machen und dem Besucher das Bergische Land durch unsere Augen zeigen. Begeisterung wecken, Fragen aufwerfen und nicht zuletzt auch informieren. Viel Spaß auf der Entdeckungstour!

 

Besucht uns auf Facebook!
Helft uns den Menschen zu zeigen wie schön das Bergische Land ist und vernetzt euch mit uns auf Facebook, damit wir gemeinsam möglichst viele Menschen erreichen.

Solange wir denken können bewacht der Remscheider Löwe den Rathausplatz.
Zur diesjährigen – von der Stadt zum 85-jährigen Jubiläum als Großstadt geplanten – Löwenparade jedoch, steigt er zum ersten mal von seinem Sockel und macht sich auf den Weg zu einem Streifzug durch sein Revier.
Haltet die Augen offen!

Herrliches Wetter, enge kleine Straßen, romantische Fachwerkhäuser mit Schieferverkleidung und – typisch bergisch – grüne Fensterläden... achja, und natürlich wilde Tiere, laden zur Safari ein.

Bunte Riesenpinguine prägen seit Jahren das Stadtbild von Wuppertal. Die Geschichte vom Elefanten in der Schwebebahn prägt die Vergangenheit derselben und wer weiß, womöglicht bricht demnächst eine ganze Affenbande aus dem Wuppertaler Zoo aus und treibt ihr unwesen.

Die einen schimpfen über die Verschwendung von von Steuergeldern, die nächsten mahnen die Deutsche Bahn lieber mal für Pünktlichkeit zu sorgen, und wieder andere freuen sich einfach nur über die unkonventionelle Möglichkeit seine Wartezeit zu verkürzen.

Autofahrer als Melkkühe. Biodiesel als Gewissenspflaster. Wir schließen den Kreis, bringen die Energie dahin wo sie herkommt – wenn auch um ein paar Ecken – und blicken entspannt auf das Ergebnis. All"rad"antrieb, Ledersitz und kaum Emissionen.

Vieles hat sich verändert. Vieles wurde gebaut. Aber zu einem Dschungel ist Remscheid auch nach 85 Jahren Großstadtstatus nicht herangewachsen. Wir dachten es sei höchste Zeit und haben das geändert.
Erkennt noch jemand die Stelle an der hier früher Beton und Stahl das Bild dominierten?